Die 5. Ayurvedische Empfehlung

Im Ayurveda achten wir darauf, das wir jeden Tag süß, sauer, salzig, scharf, bitter und zusammenziehend(oder auch herb) in unserem Essen schmecken. Wenn du jeden Tag darauf achtest, kannst du so deine eigene Konstitution (Dosha) unterstützen. Bei einem Überschuss eines Doshas gleichen wir im Ayurveda gerne mit dem Geschmack aus. 70% der Lehre vom Ayurveda widmet sich der Ernährung. Warum? Weil wir mit unserer täglichen Ernährung viel für unsere Gesundheit, unsere Seele und einen wachen Geist tun können. Ich finde es geradezu genial, das deine Sinne wieder beim Essen dich unterstützen. Es steigert dein Wohlbefinden, den Genuss und bist viel achtsamer bei der Gestaltung deiner Ernährung. Mein Tipp: schreibe dir mal für zwei Tage auf, welcher Geschmack in deiner Mahlzeit steckt. Ist es mehr süß oder salzig? Wann kommt bitter vor? Sauer oder scharf? Schau ruhig in früheren Blogbeiträgen von ilovemyage.me nach, was ich zu dem einzelnen Geschmacksrichtungen an Informationen geschrieben habe.
Viel Freude mit allen sechs Geschmacksrichtungen!!!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s