Safran

Safran – das teuerste Gewürz der Welt

Safran gehört zur Krokusfamilie (Crocus sativus). Für 5 Gramm Safran benötigt man 800 Safran Blüten, denn lediglich die feinen Stempelfäden des Safran bilden das Gewürz.

Safran schenkt unseren Gerichten eine tolle gelbe Farbe und ein köstliches Aroma. Die Paella ist wohl das bekannteste Gericht.

Vanille und Kardamom stellt es locker in den Schatten, da es immer noch von Hand gepflückt wird, hat es seinen stolzen Preis. In Indien werden Harn und Verdauungsprobleme mit Safran auskuriert. Die Forschung entdeckte einen hohen Gehalt an Vitamin B2 in Safran.  Vitamin B2 ist ein gutes Antioxidans und schenkt Energie für unsere Zellkraftwerke.

Safran gilt als anregendes Gewürz und wird im Ayurveda als Rasayana eingesetzt. Ein echtes Anti-Aging Gewürz.

Ein toller Mix sind Safran und Curcumin. Beide gemeinsam schützen unsere Augen. Wer aufgrund seiner täglichen Computertätigkeit abends müde Augen hat, kann zweimal täglich Safranextrakt mit Curcumin ein, sie sind tolle Antioxidantien und unterstützen die Mikrozirkulation.

Interessant ist auch, dass Safran für eine schlanke Linie sorgt. Wie kann das geschehen? Ganz einfach, Safran sorgt für ein gutes Sättigungsgefühl, schützt uns vor der Lust auf Süßes und so nehmen wir weniger die kleinen Snacks zwischendurch ein.

Safran ist also für viele gesunde Rezepte das Gewürz, und schön macht es auch.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s